Landwirtschaft und Klimaschutz –
Beispiele aus der Praxis

Neben modernen Bewirtschaftungsmethoden sind vor allem Biokraftstoffe derzeit einer der mengenwirksamsten Schritte, schnell und effizient den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase zu reduzieren. Biogas und pflanzenölbasierte Biokraftstoffe tragen nicht nur zur Dekarbonisierung des land- und forstwirtschaftlichen Mobilitätssektors bei, sondern liefern zusätzlich heimische Eiweißfuttermittel (Rapspresskuchen oder Rapsextraktionsschrot) sowie organische Düngemittel (Gärreste). So werden nicht nur regional geschlossene Energie- und Stoffkreisläufe geschaffen, sondern auch eine Lebensmittelproduktion unabhängig von internationalen Mineralölmärkten ermöglicht.
 
Diese Rubrik stellt Betriebe vor, welche eindrucksvoll zeigen, wie aktiver Klimaschutz in der Land- und Forstwirtschaft unter Einsatz von Biokraftstoffen aussehen kann.
 
Klicken Sie auf einen Betrieb und erfahren Sie mehr über die eingesetzte Technik, die Hintergründe und die unternehmerische Motivation!
 



Die Broschüre "Praxisbeispiele" finden Sie hier zudem als Download.
Sie kann auch in einer kleineren Auflage bezogen werden: Richten Sie bitte Ihre E-Mail-Anfrage hierzu an Herrn Bernd Geisen: trvfrannnanesnnnovbraretvr.qr