Pressemeldungen der Branchenplattform

#
09.07.2018

Steuererstattung für Biokraftstoffe in der Landwirtschaft wird wieder gezahlt

Deutschlands Landwirte erhalten bei der Verwendung von Biokraftstoffen in Landmaschinen wieder die volle Steuerrückvergütung in Höhe von 47,02 Cent je Liter. Die EU-Kommission hat dies nach langer Wartezeit nun beihilferechtlich genehmigt, vorläufig bis Ende 2020.… mehr
#
03.07.2018

Steuerentlastung nach § 57 Abs. 5 Nr. 2 Energiesteuergesetz (EnStG)

Wie die Branchenplattform Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) erfahren hat, ist das beihilferechtliche Genehmigungsverfahren für die Steuerentlastung für reine Biokraftstoffe nach § 57 Abs. 5 Nr. 2 Energiesteuergesetz (EnStG) nunmehr abgeschlossen. … mehr
#
30.05.2018

Ackern für den Klimaschutz: Raps in den Tank!

Der Angebotsdruck an den Pflanzenölmärkten führt auch bei Rapsöl zu einer inzwischen besorgniserregenden Preisentwicklung. Der Preisdruck bei Pflanzenöl und die steigenden Rohöl- bzw. Dieselpreise zeichnen den Preisvorteil zu Gunsten von Pflanzenölkraftstoffen aus.… mehr
#
12.04.2018

Marktchancen von Biokraftstoffen für Non-Road Motoren: Potential für schnelle und nachhaltige Reduzierung von CO2-Emissionen

Marktchancen von Biokraftstoffen für Non-Road Motoren: Potential für schnelle und nachhaltige Reduzierung von CO2-Emissionen… mehr
#
19.02.2018

Marktchancen für Biokraftstoffe in Motoren für den Non-Road-Bereich

Versuche der Universität Rostock mit Biokraftstoffen an Non-Road-Motoren und Abgasnachbehandlungssystemen erfolgreich abgeschlossen.… mehr
#
15.01.2018

Einsatz von Biokraftstoffen in der Land- und Forstwirtschaft Thema auf der Internationalen Grünen Woche 2018

Der Einsatz von Biokraftstoffen in der Land- und Forstwirtschaft stellt einen der Schwerpunkte des 15. Internationalen Fachkongresses für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft 2018“ im Rahmen der Internationalen Grünen Woche dar. Präsentiert wird das Thema von der Branchenplattform „Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft“, die zudem auch einen Messestand im Rahmen des Erlebnisbauernhofs in Halle 3.2 der Grünen Woche realisiert.… mehr
#
12.12.2017

Initiative gegen Energie-Subventionen auf WTO-Ministerkonferenz

Eine von Neuseeland angeführte Staatengruppe hat bei der Welthandelskonferenz in Buenos Aires eine Initiative gegen Energie-Subventionen im Agrarbereich gestartet.… mehr
#
23.11.2017

AEE: Erneuerbare Energien-Technologien müssen ihre Vorteile im Verkehrssektor ausspielen

„Die stetig wachsende Kfz-Flotte bringt Deutschlands Straßennetz an den Rand seiner Leistungsfähigkeit. Das bedeutet aber nicht, dass wir neue Straßen bräuchten, sondern dass wir Mobilität sinnvoller und nachhaltiger gestalten müssen“, erklärt der Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE), Philipp Vohrer.… mehr
#
17.11.2017

UFOP begrüßt umfassende Freigabenerteilungen der DEUTZ AG für Biodiesel und weitere alternative Kraftstoff

Außerordentlich begrüßt die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) die von der DEUTZ AG zur AGRITECHNICA in Hannover bekanntgegebenen Motorenfreigaben für den Betrieb mit Biodiesel als Reinkraftstoff und sogenannten paraffinischen Kraftstoffe. Während Biodiesel aus Pflanzenöl und zunehmend aus Abfallölen bzw. -fetten derzeit europa- und auch weltweit die mit Abstand bedeutendste Kraftstoffalternative darstellt, rücken infolge der Diskussion über die Zukunft des Verbrennungsmotors zunehmend auch synthetische, aus erneuerbarem Strom und CO2, hergestellte Kraftstoffe in den Fokus.… mehr
#
09.11.2017

Broschüre "Praxisberichte für den Einsatz von Biokraftstoffen in der Land- und Forstwirtschaft" veröffentlicht

Unsere Welt ist im Wandel, vor allem unser Klima. Es zählt mittlerweile zum allgemeinen Selbstverständnis, dass die Treibhausgasemissionen schnellstmöglich reduziert werden und alle gemeinsam zum Klimaschutz beitragen müssen, damit unsere Erde auch in Zukunft ein lebenswerter Ort ist. Darüber diskutieren aktuell auch die Delegierten der UN-Klimakonferenz in Bonn. Vor allem die Land- und Forstwirtschaft, eine Branche, die stark vom Klima abhängig ist, sollte mit gutem Beispiel vorangehen und tut dies auch.… mehr